10. Snellman-Seminar: 4.-6.4.2019 in Helsinki

Termin
Perjantai, maaliskuu 8, 2019 - 16:45

10. Snellman-Seminar

Organisiert von der Aue-Stiftung

Geschichtsunterricht, Geschichtspolitik, Identitätsbildung vom Kalten Krieg bis in die Gegenwart: Geschichtsbücher und ihr gesellschaftlicher Kontext (History teaching, history politics, identity formation from the Cold War to the present: history textbooks and their societal context)

Vom 4. bis zum 6. April 2019 in Tieteiden talo, Kirkkokatu 6, 00170 Helsinki

Mit Gästen aus Finnland, Deutschland, Österreich, Frankreich, Portugal, Italien, Estland, Schweden, Griechenland und Süd-Afrika.

PROGRAMM

4. April, Donnerstag / April 4, Thursday

10.00 Anmeldung, Kaffee / Registration, Coffee

10.30 Eröffnung: Robert Schweitzer, Katrin Kello, Marjaliisa Hentilä, Uta Liertz / Opening by the Organisers 

11.00 Teil I / Part I

Diskussionsleitung/Chair: Prof. emer. Marjatta Hietala

Die verordnete Identität: Vorstellungen in Geschichtsschulbüchern Schwedens 1870-2000. / The prescribed identity: conceptions of the history textbooks in Sweden from 1870 to 2000. Jörgen Gustafsson (Schweden/Sweden)

Verständigung in spannungsreichen Zeiten: die deutsch-polnische Schulbuchkommission / Reconciliation in times of tension: the Polish-German Commission on School textbooks. Robert Maier (Deutschland/Germany)

Tabus im Geschichte-Unterricht?! Heikle Themen für Lehrpersonen und ihre Relevanz für die Schulbuch-Konzeption / Taboos in History Lessons?! Sensitive topics for teachers and their relevance for textbook concepts. Britta Breser (Österreich/Austria) 

12.30 Pause

13.30 Teil II / Part II 

Diskussionsleitung/Chair: Universitätslektorin FT Pia Mikander

Koloniales Wissen in deutschen Lehrfilmen und Schulbüchern der Zwischenkriegszeit / Colonial knowledge in German educational films and school books of the interwar period. Michael Annegarn-Gläß (Deutschland /Germany)

Zwischen Zeigen und Verbergen: Eine Fallstudie zu Bildern in italienischen Geschichtsschul- büchern, die die gesellschaftliche Verleugnung kolonialer Verbrechen aufbrechen / Between showing and concealing: a case study on images used by Italian history textbooks breaking societal denial on past colonial crimes. Giovanna Leone (Italien/Italy)

Geschichtsschulbücher, Archäologie und afrikanische Befreiung – der Fall Simbabwe / History textbooks, archeology, and African liberation – the case of Zimbabwe. Johan Wassermann & Plescia Bronwyn (Südafrika/South Africa)

Kolonialismus und Befreiungskämpfe in aktuellen mosambikanischen Geschichtsschulbüchern / Colonialism and the liberation struggles in current Mozambican History Textbooks. Rosa Cabecinhas & Cassimo Jamal (Portugal & Mosambik / Portugal & Mozambique)

16.00 Ende

5. April, Freitag / April 5, Friday

10.15 Teil I / Part I

Diskussionsleitung/Chair: Prof. emer. Sirkka Ahonen

 
Menschen der westlichen Welt und andere in finnischen Schulbüchern / Westerners and others in Finnish school textbooks. Pia Mikander (Finnland/Finland)

Das Thema der Angliederung der Ukraine an Russland in aktuellen ukrainischen, russischen und polnischen Geschichtsschulbüchern / The topic of joining Ukraine to Russia in contemporary Ukrainian, Russian and Polish school history textbooks. Aliona Kuts (Estland/Estonia)

Geschichtsschulbuchpolitik in Weißrussland: Zwischen Globalisierung und totalitärer Beschränkung / Politics of history textbooks in Belarus: between globalization and totalitarian confinement. Anna Zadora (Frankreich /France)

12.30 Pause

13.30 Teil II / Part II 

Diskussionsleitung/Chair: Prof. emer. Marjatta Hietala

Das Bild der Türken in den neueren Geschichtsbüchern Griechenlands – Identitätsbildung durch gemeinsame kulturelle Elemente / The image of the Turks in the recent Greek history textbooks – identification through common cultural elements. Anastasia Parianou (Griechenland/Greece)

Das visuelle kollektive Erinnern an den Finnischen Bürgerkrieg: Die Entwicklung der visuellen Erzählung in den Illustrationen finnischer Geschichtsschulbücher von 1960 bis 2010 / The visual collective memory of the Finnish Civil War: the evolution of visual narrative in the illustrations of Finnish history textbooks from 1960s to 2010s. Eemeli Hakoköngäs, Olli Kleemola, Inari Sakki, Virpi Kivioja (Finnland/Finland)

Wie wird das Bild des Anderen in der Geschichte Estlands dargestellt – auf der Grundlage von Schulbuchanalyse / How is the image of the Other presented in the history of Estonia on the base of textbook analysis. Mare Oja (Estland/Estonia)

Der Zweite Weltkrieg sub specie vergleichende Bilder von Deutschen und Russen in estnischen Zeitgeschichtsschulbüchern / The World War II sub specie: comparative images of Germans and Russians in the Estonian contemporary history school textbooks. Timur Guzairov (Estland/Estonia)

Geschichte auf dem Bildschirm: Eine Online-Lernumgebung für den Geschichtsunterricht mit Hilfe künstlerischer Texte / History on screen: an online learning environment for teaching history through artistic texts. Merit Rikberg (Estland/Estonia)

17.00 Ende

Anmeldung bitte unter / Please register here
http://aue-stiftung.org/de/anmeldung