Wozu überhaupt? – Zur Lage des Deutschen in Finnland 2015

Veranstaltung
Freitag, November 13, 2015 - 14:00

Videoaufnahme des Seminars jetzt online

Der Verband der Finnisch-Deutschen Vereine (SSYL) und die Freundschaftsgruppe Deutschland des finnischen Parlaments organisierten zusammen mit der Aue-Stiftung am 13. November im Pikkuparlamentti das Kurzseminar "Wozu überhaupt? – Zur Lage des Deutschen in Finnland 2015". Ziel des Seminares war es, die aktuelle Bedeutung des Deutschen für die verschiedenen Akteure der finnischen Gesellschaft ins Bewusstsein zu rufen. Diese wurde in Form von Erfahrungsberichten und Tietoiskus beleuchtet.

Seminarsprache war überwiegend Deutsch. Die Veranstaltung wurde live im Internet auf der Seite des finnischen Parlaments übertragen und ist auf der Seite des Parlaments anzuschauen:

--> Link zur Videoaufnahme des Seminars

Ort: Pikkuparlamentti, Arkadiankatu 3 Helsinki (Eingang von Mannerheimintie)

Das Programm des Seminars:

Moderation: Dr. Sanne Tschirpke (Musikerin & Germanistin)

Beginn: 14 Uhr

  • Begrüßung und Plädoyer, Juha Väyrynen, Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes des Aue-Stiftung; Dorothee Janetzke-Wenzel, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Finnland
  • Tietoisku - Kurzinfo "Zur Lage des Deutschunterrichts in Finnland: ein paar Zahlen", Kristiina Ikonen, Unterrichtsrat, OPH
  • Erfahrungsbericht "Deutsch in der Kultur", Reetta Ristimäki, Schauspielerin
  • Tietoisku – Kurzinfo: "Mehrsprachigkeit - die Sprachempfehlungen der EU", Dr. Margit Breckle, Universitätslektorin, Universität Vaasa
  • Erfahrungsbericht "Deutsch im Sport" Essi Sainio, Fußballerin
  • Tietoisku – Kurzinfo: "Deutsche Unternehmen/r in Finnland - Finnische Unternehmen/r in Deutschland", Suvi Mäkinen, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit, DFHK
  • "Deutsch in der Wirtschaft" Prof. Arto Lahti, Aalto-Universität

15.00 - 15.30 Uhr Kaffeepause

  • Erfahrungsbericht "Austausch in Deutschland " Santeri Volotinen, Schüler am Kellokosken lukio
  • Podiumsgespräch "Zur Lage des Deutschen in Finnland: Universitätslandschaft, OPH, Schulwirklichkeit", Dr. Luise Liefländer-Leskinen, Akad. Rätin, Universität Ostfinnland; Prof. Christoph Parry, Universität Vaasa; Kristiina Ikonen, Unterrichtsrat, OPH; Minna Närvä, Deutschlehrerverband
  • Erfahrungsbericht "Deutsch in der Politik" Tytti Tuppurainen, Abgeordnete im Finnischen Parlament
  • 16.45 Uhr "Musikalisches Landeskundequiz" mit Jan Quilitzsch und Pauliina Pekki

Gemütlicher Ausklang

Zum Verband der Finnisch-Deutschen Vereine (SSYL): www.ssyl.fi/de

Seminarprogramm mit Informationen zu allen Referentinnen und Referenten