Finnland 100 Jahre – vivace, crescendo!

Aktuell
Freitag, Januar 20, 2017 - 11:15

Finnland feiert in diesem Jahr 100 Jahre staatliche Souveränität. Die Aue-Stiftung nimmt dies zum Anlass, um im deutschsprachigen Europa mehr Aufmerksamkeit auf Finnland zu lenken. Dabei stehen zwei Themen im Mittelpunkt: die Geschichte Finnlands als „Hüter“ der westlichen Kultur am nordöstlichen Rande Europas und finnische Leistungen in der klassischen Musik. Daher hat die Stiftung veranlasst, dass in diesem Jahr zwei wichtige Bücher auf Deutsch veröffentlicht werden: „Finnlands Geschichte – Strukturen, Linien, Wendepunkte“ von Henrik Meinander, Professor der Universität Helsinki, und „Finnlands Dirigenten – von Sibelius und Schnéevoigt bis Saraste und Salonen“ von Vesa Sirén, dem bekannten Kulturkritiker von Helsingin Sanomat. In beiden Bücher kommen die engen politischen, ökonomischen und kulturellen Beziehungen zwischen Finnland und Deutschland zum Vorschein.

Doch damit nicht genug: In mehreren Städten im deutschsprachigen Europa werden unter dem Motto „Finnland 100 Jahre – vivace, crescendo!“ Veranstaltungen organisiert. Bei diesen Events wird die Erfolgsgeschichte Finnlands vorgestellt und Finnland als Land der klassischen Musik präsentiert. Die Veranstaltungsorte und -termine werden demnächst bekannt gegeben. Die Aue-Stiftung organisiert diese Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern. Zudem unterstützt auch die Jenny and Antti Wihuri Foundation die Veranstaltungsreihe.