WILLKOMMEN AUF DER WEBSITE DER AUE-STIFTUNG!

Finnland 100 Jahre – vivace, crescendo!

Die Aue-Stiftung gratuliert Finnland zu 100 Jahren Unabhängigkeit. Dabei erinnert die Stiftung an die vielfältigen Wurzeln der Unabhängigkeit und stellt die Verbindungen der finnischen Kultur, Wirtschaft und Politik zum deutschsprachigen Europa heraus. So wollen wir den Leitgedanken des Gründers unserer Stiftung, Theodor Aues, zur Vielfältigkeit Europas und der Wichtigkeit der Kenntnis der Geschichte als Grundstein für eine friedvolle Zukunft der Völker stützen.

Zu Beginn des Festjahres schenkte die Stiftung allen Mitgliedern des Parlaments das Buch „Saksalainen Suomi 1918“ von Marjaliisa und Seppo Hentilä. Die Stiftung unterstützt auch das Digitalisierungsprojekt der Nationalbibliothek „Vuosisatamme verkkoon“ (Unser Jahrhundert ins Netz) bei der Aufnahme von schriftlichen Materialien aus der Anfangszeit der finnischen Unabhängigkeit in eine Online-Bibliothek.

Nach langen Anstrengungen durch und mit der Unterstützung der Stiftung wurden im Frühjahr in Berlin und Wien zwei bedeutende Bücher auf Deutsch veröffentlicht: Henrik Meinanders „Finnlands Geschichte – Linien, Strukturen, Wendepunkte“ und Vesa Siréns ”Finnlands Dirigenten – von Sibelius und Schnéevoigt bis Saraste und Salonen”.

Zu den Themen dieser beiden Werke organisieren wir in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit lokalen Gastgebern an verschiedenen Orten im deutschsprachigen Europa Veranstaltungen unter dem Motto „Finnland 100 Jahre – vivace, crescendo!“. So wollen wir unser Vertrauen in die Lebenskraft der finnischen Geschichte, die entscheidend durch Bildung und Kultur geprägt ist,  herausstellen. Die erste Veranstaltung fand im Mai in Hannover statt, weitere Veranstaltungen in Berlin, Lübeck, Bremen, Düsseldorf, Zürich, Hamburg, Salzburg, Leipzig, Dresden, München, Frankfurt am Main und Greifswald folgen. Die Organisation der Veranstaltungen wird von der Jenny und Antti Wihuri Stiftung unterstützt.